Darum solltest Du sofort mit Urban Gardening beginnen

Home / Allgemein / Darum solltest Du sofort mit Urban Gardening beginnen

Darum solltest Du sofort mit Urban Gardening beginnen

Das Gärtnern in den Städten gewinnt in der Schweiz immer mehr an Bedeutung. Darum ist es so cool, ein Stadtgärtner zu sein.


Wenn man schon mit SodaStream sein Wasser selber sprudeln kann, wieso dann auch nicht was anpflanzen – und das mitten im Herzen der Stadt. Urban Gardening nennt sich dieser Trend: In den Städten dieser Welt wird schon an allen möglichen und unmöglichen Orten gebuddelt und geerntet. Ob auf Brachen, Dächern, Mauern oder Grünstreifen, die „Stadtgärtner“ holen mit jedem Beet wieder ein Stück Natur in die Stadt.

1. Zeichen gegen die übermässige Bebauuung

Mit dem Gärtnern in den Städten setzt Du ein Zeichen gegen die übermässige Bebauung von Flächen, welche die Natur verdrängen. Auch wenn die Überbauung in Schweizer Städten noch nicht so dramatisch ist, wie zum Beispiel in London, Berlin oder New York, ist es wichtig, dagegen ein Zecien zu setzen.

2. Dein Beitrag zum Stadtbild

Es gibt nichts Schöneres als deine Stadt durch die grüne Brille zu sehen. Schliesslich hat niemand das weit verbreitete und betongraue Stadtbild gern. Also leiste deinen Beitrag zur Verschönerung deiner Stadt!

3. Etwas mit seinen eigenen Händen zu schaffen.

Urban Gardening schafft kleine Oasen in Grossstädten, in denen sonst eigentlich kein Platz zum Gärtnern wäre. Es ist immer ein spezielles Gefühl, etwas Einzigartiges mit den eigenen Händen und in Gemeinschaft mit Gleichgesinnten zu erschaffen. Dasselbe Gefühl bekommst Du übrigens auch, wenn Du mit SodaStream dein eigenes Sprudelwasser machst – teste es doch mal aus.

4. Kohlendioxidausstoss verringern

Das Gärtnern setzt der landwirtschaftlichen Monokultur eine gehörige Portion Vielseitigkeit entgegen. Dank den kleinen Biogärten, deren Erzeugnisse selbst konsumiert werden können, wird der Kohlendioxidausstoss durch lange Transportwege zu Supermärkten oder anderen Grosshändler verringert.

5. Deine eigene kleine Tierwelt

Wer eigenes Gemüse anbauen möchte, braucht dazu nicht zwingend einen Garten. Der hauseigene Balkon reicht schon aus. So hilfst Du nicht nur das Stadtklima zu verbessern, sondern erhälst sogar eine eigene kleine Tierwelt in deinem kleinen „Garten“. Also wundere Dich nicht, wenn es bei Dir bald öfters mal brummt und summt und bestimmte Vogelarten bei Dir ihre Nischen zum Überleben finden.

 

Ähnliche Beiträge

Kommentar schreiben