Wie Sprudelwasser während der Schwangerschaft helfen kann

Home / Gesund / Wie Sprudelwasser während der Schwangerschaft helfen kann

Wie Sprudelwasser während der Schwangerschaft helfen kann

Es wird immer wärmer draussen, man hat schwere geschwollene Beine, würde am liebsten im ersten Trimester dem Inneren des Magens freien Lauf lassen und kann rein gar nichts hochheben? Jap, das sind einige negative Aspekte zu einem der schönsten Gefühle auf Erden: Mutter werden. Man trägt sein eigen Fleisch und Blut unter seinem Herzen und kann es kaum erwarten, bis man es endlich zum ersten Mal im Arm hält. Kaum hat man dann einmal geblinzelt, sagt es schon zum ersten Mal Mama. Genau dieses kleine Wesen, das mit den wurstigen kleinen Fingerchen nach dir greift, verdient nur das Beste vom Besten auf dieser Erde – genau so wie du! Damit sollte man schon ganz früh in der Schwangerschaft beginnen, auch wenn es nicht immer leicht ist. Es gibt jedoch ein Gerät, das dir in diesen vier Situationen helfen kann…

1. Trinken ist wichtig, aber was, wenn man eine Abneigung gegen Wasser bekommt?

credit SodaStream

Genügend Wasser zu trinken ist vor allem dann wichtig, wenn man für zwei Personen sorgen muss. Wenn man jedoch wie Deborah von mama rocks unter Hyperemesis Gravidarum, einer starken Abneigung gegen Wasser, leidet, kann das schon schwer werden. Ihr wurde nur schon schlecht, wenn sie an das eigentlich so gesunde Leitungswasser dachte. Das einzige was sie bei sich behalten konnte, war kohlensäurehaltige Getränke. Wer dafür SodaStream benutzt, hat so einige Vorteile:

2. Geschmack ohne Zusatzstoffe ist möglich!

credit SodaStream

Die Schwangerschaft ist bekannt für Gelüste jeglicher Art. Wen es also während dieser Zeit zu Wasser mit Geschmack zieht, sollte es unbedingt mit den fruchtigen Bio-Sirups von SodaStream probieren. Es gibt sie in den Geschmacksrichtungen Rhabarber, Holunderblüte, Cassis und Limette. Dazu einfach Wasser sprudeln und ein wenig des Sirups hinzufügen. Diese haben Kristall – anstelle von Rohrzucker und enthalten keine Zusatzstoffe.

3. Perfektes Getränk gegen Übelkeit

credits mamarocks

Deborah von mama rocks hat sich ein ganz besonderes Rezept überlegt, denn das war das einzige, was sie runter bekam im ersten Trimester. Dazu schüttet man den Rhabarber-Sirup von SodaStream in ein Glas und giesst Sprudelwasser und ein wenig Limettensaft dazu. Am Schluss kommen noch ein paar fein geschnittene Erdbeeren und Blaubeeren hinein – Cheers! Der perfekte Drink ohne Alkohol ist servierbereit.

4. Kein Schleppen – Kein Delegieren

Während der Schwangerschaft ist es wichtig, nichts Schweres zu heben oder sich körperlich anzustrengen. Man kann jedoch auch an die spritzigen Getränke kommen, ohne dass überteuerte gesunde Getränke im Supermarkt kauft und sie von jemandem literweise nach Hause schleppen lässt. Ein Gerät von SodaStream kann man nämlich auch alleine kurz um die Ecke tragen. Eine besonders elegante Variante ist das Sprudelgerät Crystal. Es kommt mit zwei wunderschönen Glaskaraffen, die dazu noch spülmaschinenfest sind und man sie so nicht von Hand abwaschen muss, daher. Ausserdem wird dafür das schon natürlich gesunde Leitungswasser dazu benutzt. Das Wasser aus dem Hahnen tut nicht nur dir gut, sondern auch deinem Portemonnaie. Wenn so ein kleiner Mensch in einem heranwächst, will man schliesslich auch genügend auf der Seite haben, um ihm genügend bieten zu können.

Ähnliche Beiträge

Kommentar schreiben